AlbanianEnglishFrenchGermanItalianPortugueseRussianSpanish
David
  • Slide8

  • Slide9

  • Slide10

  • Slide6

  • Slide5

  • Slide3

  • Slide12

  • slide4

  • Slide7

  • Slide12

  • Slide2

  • Slide1

Aktuelles

  • GRUNDTVIG LEARNING PARTNERSHIPS - SOCIAL INCLUSION OF MIGRANTS

    eu_flag  Vom 24.10. bis zum 28.10.2013 fand in Braunschweig der erste Teil des Projektes ""Social Inclusion of Migrants". Die Vertretter der Partnerorganisation "Russian house in Belgium", Belgium, Russian-Swedish society "Sputnik", Sweden, "Centro per lo sviluppo transnazionale tra l'Italia e la Russia", Italy, "International Cultural Assosiation of Turku", Finland haben gemeinsam das Thema "Migranten in der Politik" diskutiert. Für die finanzielle Unterstützung bedanken wir uns bei dem EU…

  • Anders sein ist cool!

    news14anders sein ist cool! bei dem Musical „anderssein ist cool!“ handelt es sich um ein Projekt, in dessen Rahmen von  Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund ein Musical ausgearbeitet wurde, das zeigt, wie stark die Gesellschaft von "anders sein" profitiert. Im Laufe dieser musikalischen Darstellung wird spielerisch gezeigt, wie "anders denken und verstehen" neue Visionen und neue Sachen entwickelt und uns alle daraus resultierend weiterbringt. Wir bedanken uns bei der Aktion Mensc…

  • EU-JUGENDBEGEGNUNG IM JUGENDGÄSSSTEHAUS IN OSTERODE / HAR

    jbwebEU-JUGENDBEGEGNUNG IM JUGENDGÄSSSTEHAUS IN OSTERODE / HAR "MUSICAL FOR EUROPA" Im August 2012 fand im Jugendgäßstehaus Osterode am Harz eine zweite EU-Jugendbegegnung mit Jugendlichen aus vier EU-Ländern statt. Die Jugendlichen aus Deutschland, Italien, Bulgarien, und Portugal kamen zu dem Programm zusammen. Finanziell ermöglicht wurde diese Jugendbegegnung durch das EU-Programm "Jugend in Aktion" und der Jugendförderung der Stadt Braunschweig. Koordinator und Gastgeber  war das Jüdische Soz…

  • „Vorlesen in der Muttersprache – Interkulturelles Vorlesen“

    spon_grZiel des vorliegenden Projektes ist es bilingual erzogenen Kindern oder Kindern aus Migrantenfamilien den Rückhalt und den Ursprung ihrer Heimatkultur zu bewahren. Derzeit besteht der Integrationsansatz im Wesentlichen aus dem Erlernen der deutschen Sprache und der deutschen Kultur. Die Herkunftskultur der Eltern(teile) gerät immer mehr in den Hintergrund. Wenn Migrantenkinder von klein auf so erzogen werden, verlieren sie oft den Anschluss an ihre Herkunftskultur und -sprache. Potenziale die ei…

spon_gr

GRUNDTVIG LEARNING PARTNERSHIPS - SOCIAL INCLUSION OF MIGRANTS The proposed project will be collaboration between partners to target the issues on social inclusion of Russian-speaking migrants into local communities of EU. The aim of the partnership is to promote tolerance and diversity, to assist migrants by giving them guidance, advice and assistance, to help local communities to recognise and value the beneficial contributions the newcomers bring and to work with the statutory and voluntary bodies in planning and implementing programmes to support migrants. Project’s fields of interest are as follows:
  1. Employment – problems and opportunities. Opportunity to start the new business.
  2. Education (Russian schools, language courses, professional and vocational education).(Finland)
  3. Legal Aid (access to legal support and representation).
  4. Social adaptation.(Italy)
  5. Psychological support.(Ireland)
  6. Politics. Opportunities to take part in decision making and representation.(Germany)
  7. Collaboration with the State agencies.(Belgium)
  8. Financial support. Fundraising.(Belgium)
  9. Mass-media and social networks.
  10. Public image of community groups.(Sweden)
  We believe the impact of the suggested project will be long-lasing. It will open the new opportunities and will lead to further achievements in every aspect of life in immigration. In order to achieve our aims transnational cooperation is essential and the transfer of intercultural knowledge will help us overcome existing difficulties. Duration of the project:  07.2013 - 10.2015

Home